Kunde: „Gelb können wir als Differenzierungsfarbe leider nicht einsetzen, da dieses durch ein Produkt schon besetzt ist. Grundsätzlich sind Grüntöne, Rot, Orange, Gelb, Blautöne, Brauntöne, Lila schon vergeben. Als mögliche Varianten würden mit noch Farben wie Crème oder eventuell Rosa oder ein helles Grau einfallen? Mir wurde allerdings gesagt, dass die Farbe Rosa nicht sehr lichtecht ist, und grau könnte unter Umständen unnatürlich wirken… Müßte dann schon ein sehr sehr schönes Grau sein.“

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kunden aus der Hölle

3 Kommentare

  1. schwerie421
    Erstellt am 6. Oktober 2011 um 11:48 | Permanent-Link

    Grau passt doch! War doch eh die Farbe des Sommers…

  2. farbkenner
    Erstellt am 7. Oktober 2011 um 07:06 | Permanent-Link

    Nun, es gibt tatsächlich schöne Graus. Wenn man mit «Grau» nur eine Prozentabstufung von Schwarz sieht, dann ist man im falschen Beruf und sollte den Auftrag sofort abtreten. Zu den anderen Aussagen des Kunden muss man sich eine Antwort bzw. Begründung überlegen. Dieser Kunde kommt nicht aus der Hölle, er hat sich Überlegungen gemacht und das ist legitim. Nun ist es als Fachmann Deine Aufgabe, damit richtig umzugehen oder – wie bereits gesagt – den Auftrag abzugeben. Du willst ja am Ende nicht inkompetent dastehen?

  3. Erstellt am 24. Februar 2013 um 18:11 | Permanent-Link

    Müsst Ihr immer meckern, wenn der Laie lacht? :-)

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>